browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Was meint der Reitlehrer mit … Hand?

Posted by on 19. März 2021

Wenn man neu in den Reitsport einsteigt, wird man schnell feststellen, dass Reiter eine eigene Sprache haben und pflegen. Die Reitersprache ist eine sehr alte gewachsene Sprache mit vielen seltsam anmutenden Begrifflichkeiten. Eine davon ist das mit den Händen, die Reiter bewegen sich immer auf irgendwelchen Händen, definieren diese und drehen schließlich die Interpretation herum.

Starten möchte ich mit rechte und linke Hand. Ab der ersten Reitstunde wird der Reitlehrer immer von: “ wir reiten auf der rechten / linken Hand“ sprechen. Dies sind aber nur einfache Richtungsangaben. Rechte heißt, die Reiterhand zeigt zur Bahnmitte und die Reitrichtung ist rechts rum. Links natürlich analog. Handwechsel bedeutet demzufolge Richtungswechsel.

Um das Ganze noch zu komplizieren kommt noch die Definition innere / äußere Hand dazu. Innere wieder die zur Bahnmitte zeigende, äußere die die zur Bande zeigt. Wenn der Reitschüler schließlich etwas von Stellung und Biegung hört, wird die Bedeutung von innen und außen umgekehrt. Dann ist Innen die Stellungsrichtung, Außen die zu begrenzende Seite des Pferdes.

Schließlich gibt es noch die Definition der Vor oder Vorderhand, Mittelhand und Hinterhand. Dies wird Dir alles in dem folgenden Video erklärt, inkl. einiger Formulierungsbeispielen von Reitlehrerkommandos.

Kennt Ihr auch Formulierungen, Schlagwörter aus der Reitersprache die häufig gebraucht aber nie richtig erklärt werden, schreib diese doch in die Kommentare:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.